Verkehrsdienst der Stadt Köln startet Plakatkampagne

Der Verkehrsdienst hat die erste Stadtinformations-Kampagne im neuen Jahr gestartet: Im Rahmen der „Mach Köln“-Arbeitgeberin-Kampagne werden insbesondere Bewerberinnen und Bewerber angesprochen, die sich beruflich verändern möchten, oder eine neue Beschäftigung suchen – Quereinsteiger also.  

Die Mitarbeitenden in der Verkehrsüberwachung des Verkehrsdienstes der Stadt Köln erhöhen die Sicherheit im Verkehr auf den Kölner Straßen und gewährleisten eine moderne Parkraumbewirtschaftung. Der Verkehrsdienst spielt nicht nur im Alltagsgeschäft eine bedeutende Rolle: Die Beteiligung bei Großveranstaltungen und Ereignissen, beispielweise Köln-Marathon, CSD, Stadioneinsätze, Karneval und Silvester, macht die reibungs- und gefahrlose Durchführung dieser Veranstaltungen erst möglich. Darüber hinaus wird der Verkehrsdienst auch im Rahmen der allgemeinen Gefahrenabwehr tätig, so zum Beispiel bei Hochwasser und bei Evakuierungen im Zusammenhang mit Kampfmittelfunden. 

Der Verkehrsdienst der Stadt Köln gestaltet ein sicheres Miteinander in einer lebenswerten Großstadt. Die Stadt Köln macht die Quereinsteiger und Quereinsteigerinnen fit für die Herausforderungen der Verkehrsüberwachung, damit sie eigenverantwortlich in den Veedeln tätig sein können – mit einem unbefristeten Arbeitsverhältnis und tarifvertraglich geregeltem Einkommen.

https://www.stadt-koeln.de/politik-und-verwaltung/ausbildung-karriere-bei-der-stadt/stellenangebote/verkehrsueberwachungskraft-mwd-beim-ordnungs-verkehrsdienst

(Text:Stadt Köln – Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Robert Baumanns)