Musikkabarett „Liederschlag“

(Max Erben / Gerhard Lewandowski)

VIENNA – Das Buch für die Stadt

Gerne beteiligt sich LITERAMUS e.V. wieder an der Aktion „Ein Buch für die Stadt“ , die der Kölner Stadt-Anzeiger und das Literaturhaus Köln nun im 15. Jahr veranstalten. Wir bieten den  Rodenkirchenern eine aktuelle Veranstaltung zu Eva Menasses fulminantem Roman in unserer Stadtteilbibliothek, hier im Kölner Süden, ganz in der Nähe.

Auch in Rodenkirchen ist große Literatur zu Hause !

Eva Menasse schreibt in „Vienna“ über die schillernde Geschichte einer Wiener Familie mit jüdischen Wurzeln und durchstreift mit ihr ein ganzes Jahrhundert. Diese Wurzeln  –  so Menasse auf einer Lesung  –  sind wie ein Stein im Schuh, den man nicht los wird.  Der Roman ist eine Geschichte mit bizarren und anrührenden Biografien, nicht zuletzt geprägt vom Kampf ums Überleben und um Selbstbehauptung. Sie schreibt über Menschen, die auf der Suche sind nach der eigenen Identität, über starke und schwache Charaktere, eingebet-tet in ein wunderbares Wiener Lokalkolorit und in die Gegebenheiten der Historie. Oft sind es Anekdoten, die sie erzählt und das macht das Lesen sehr vergnüglich. Der Roman, bunt, spannend und doch irritierend, zieht den Leser unweigerlich in seinen Bann.

Glücklicherweise kommt auch in diesem Jahr wieder das gefragte Musikkabarett „Lieder-schlag“ zu uns, das mit seiner stets eigenwilligen Sicht auf die jeweiligen Sujets  zum 7. Mal das Buch für die Stadt interpretiert. Sie lesen Passagen vor aus dem Roman, hinterfragen den Text und bereiten ihn szenisch auf. Vor allem aber fügt das Duo Lieder und thematisch bezogene Vertonungen mit Gitarre, Akkordeon und Keyboard ein und gibt Menasses Werk so noch einmal eine ganz besondere Note.

Das Lesefest in unserer Stadt wird damit wieder ein Stück bunter.

Wir freuen uns auf einen großartigen Abend mit dem „Buch für die Stadt“ und „Liederschlag“.

Dass der 9. November auch der Gedenktag an die zynisch so genannte „Reichskristallnacht“ ist, passt zum Thema, denn auch etliche Familienmitglieder im Roman haben dieses Grauen

miterlebt.

Die Veranstaltung findet statt:

Freitag, 09. Nov. 2018, 19:30 Uhr

Stadtteilbibliothek Rodenkirchen, Schillingsrotter Str. 38

Karten (8.-€) bekommt man im TEEKESSELCHEN, Hauptstr. 79, Rodenkirchen

Veranstalter: LITERAMUS e.V.

(Text:EB Michaela Baiat/ Pressestelle LITERAMUS e.V.)