Wagentaufe des Karnevalwagens vom Irmgardis – Gymnasiums

Wochenlang haben die Väter der Sechstklässler jeden Samstag geschraubt, gemalt und mit viel Freude den Wagen der Irmgardisschule für den großen Schull- un Veedelszoch gestaltet. Am 3.2.2018 war in der alten Scheune von Thomas Verrain die Wagentaufe.

Das diesjährige Motto des Irmgardiswagens lautet: Morgens lihre mer janz flück, nohmiddags kömmere mer uns um andere Lück.

Damit möchte das „Irmi“ auf die vielfältigen sozialen Projekte aufmerksam machen, die sie neben dem Lerhplan verfolgen.

Gelungen umgesetzt wurde dies mit einem Schüler, dem wahrlich der Kopf raucht, und einem durch die Uhr springenden weiteren Mitschüler, der nachmittags mit einer Oma Schach spielt.

Der Geistliche des Gymnasiums, Herr Fanta, hat die Taufe feierlich übernommen. Nachdem ein paar biblische Worte gesprochen wurden, segnete er den Wagen und stellte alle unter Gottes Schutz, die sich an und mit dem Wagen erfreuen werden.

Anschließend wurde eine Flasche Sekt geköpft und alle Wagenbauer, Kinder, Lehrer und auch der Traktorfahrer tüchtig ein zweites mal gesegnet, bevor dann bei lecker Kölsch gegrillt wurde. Petrus war auch auf unserer Seite und schickte die ersten (karnevalistischen) Sonnenstrahlen.

Die Vorfreude auf die Saison geht nun in die Hochphase!

In diesem Sinne:

Ne schöne School – und Veedelszooch und 3 mol:

Kölle – Alaaf!

Wagenbauteam – Alaaf!

Irmgards – Gymnasium – Alaaf!