Wollen, Können, Machen:

Erst wenn Du verstanden hast, dass die Digitalisierung nicht mehr aufzuhalten ist und Du den festen Willen hast am Weltgeschehen teilzunehmen, bist Du auf dem richtigen Weg. Sei offen und verschenke nicht wertvolle Zeit. Prof. Dr. Tobias Kollmann lebt und liebt die Digitalisierung und das merkt man in jedem seiner Worte. Vordenker, Sichtbar- und Klarmacher sowie viel Wissen ist er in einer Person. Gleich ob es um die Mobilität und das Alltagsleben, das unternehmerisches Handeln oder die weltanschauliche Zukunft geht, die Digitalisierung ist da und wird sich in Zukunft weiter ausbreiten. Prof. Dr. Tobias Kollmann durchleuchtete das, was da noch kommt, sachlich, verständlich und leicht.
Er zeigte auf, dass ein Umdenken stattfinden muss und wir uns nicht abhängen lassen dürfen. Die Digitalisierung ist da und wird weiter mit großen Schritten das Leben verändern. Das Internet, die Technik, Amazon, Facebook, Siri und die Entwicklungsschnelligkeit sind Herausforderungen, die angenommen werden müssen, ohne die Gefahren zu übersehen. Eine Veränderung in den Köpfen, die Erwartungshaltung in uns als Kunden und Anbieter sind Chancen, die es heißt zu erkennen und zu nutzen. Es liegt ausschließlich an uns, in die Zukunft einzusteigen und sich nicht abhängen zu lassen. Niemand ist zu jung und niemand ist zu alt. Alleine die innere Grundhaltung gegenüber neuen digitalen Innovationen sind der Beginn. In seinem Buch „Digital Leadership“ kann man alles anschaulich und verständlich nachlesen, was in seinem kurzen, aber sehr gehaltvollen Vortrag durchleuchtet wurde. Sei schlau und verweigere Dich nicht, war die Kernbotschaft. Schau hin und sehe was geschieht, war der Inhalt des spannenden Vortrags und tausche Dich aus, um in der Entwicklung nicht stillzustehen der Gegenstand im anschließenden Brainstorming auf der schönen Dachterrasse.

 

Ein Blick auf www.digital-Leadership-Index.de lohnt sich für alle, die sich mit der Zukunft befassen.
Für alle, die das Buch bekommen möchten, kann dieses über den Fachhandel oder über www.digital-leadership-buch.de bezogen werden.
Für jeden, der sich in der Digitalisierung weiter- bzw. ausbilden lassen möchte, lohnt sich ein Blick auf www.netstart-Academy.de

Zum Veranstaltungsort ist zu sagen: Das moderne und innovativ denkende Inklusionshotel mit dem Namen Begardenhof ist gleich am Rodenkirchener Bahnhof und verbindet moderne Architektur mit stilvollem, behaglichem Ambiente und Komfort. Neben den fast 40 geräumigen und stilvoll eingerichteten Zimmern und Suiten und dem Restaurant bietet das gesamte Haus Barrierefreiheit und die modernste Technik sowie Möglichkeiten im Eventbereich. Für 60 Personen stehen verschiedene Tagungsräume zur Verfügung, die belüftet und klimatisiert werden können (Veranstaltungen mit Abstandsreglung sind für 40 Personen möglich). Die wunderschöne Dachterrasse bietet darüber hinaus einen weiteren Mehrwert.
Ein Blick auf die Internetseite www.begardenhof.de zeigt auf, was in diesem zentral-gelegenen Hotel alles möglich ist.