Was gibt es Neues aus dem Quartiersbüro Köln-Sürth?

Das Quartiersbüro Köln-Sürth, das beim Matthias Pullem Haus angesiedelt ist, bietet weiterhin verschiedene Möglichkeiten der Teilhabe und des Miteinanders an. Das Projekt „Lust auf Gesellschaft“ in Zusammenarbeit mit dem Seniorennetzwerk Sürth (Karin Matzner) ist ein stadtteilübergreifendes Projekt. Hier werden Menschen in ähnlichen Lebenssituationen miteinander verbunden, um ihnen einen Austausch auf Augenhöhe zu ermöglichen. Die Koordinationsstelle erreichen Sie unter Telefon 0160 90506461. Dort können Sie auch Kontakte knüpfen mit dem Seniorennetzwerk Rodenkirchen und seinen Sprecherinnen Monika Arndt und Marlies Marks. Das Seniorennetzwerk Zollstock mit seiner Koordinatorin Marita Scheers ist hier genauso angeschlossen wie die Seniorenvertretung im Rathaus Rodenkirchen. Was alle sehr erfreut, ist die positive Resonanz auf die Rikscha-Ausfahrten des Matthias Pullem Hauses. 5x die Woche können Bewohnerinnen und Bewohner dank des ehrenamtlichen Engagements eine Ausfahrt machen. Ebenso beliebt sind die zweimal wöchentlich stattfindenden Treffen in der „Sommerhütte“. Hier herrscht ein intensiver Austausch bei Musik und kleinen Köstlichkeiten. Besonders freuen sich alle auf die Sommerkonzerte im Garten des Matthias-Pullem Hauses. Dank großzügiger ehrenamtlicher musikalischer Unterstützung können schon jetzt einige Konzerte der verschiedensten Art geplant werden. Was sich viele noch wünschen, ist, diese Angebote für die Nachbarschaft und die umliegenden Stadtteile weiter zu öffnen und in Zukunft gemeinsam weitere Projekte zu initiieren. Alle Projekte finden selbstverständlich ausschließlich im Rahmen der aktuellen Hygiene- und Kontaktregeln statt. Tobias Volckmann freut über viele weitere Ideen, Unterstützer und Rückmeldungen. Gerne kann man ihm schreiben: tobias.volckmann@deutscher-orden.de oder im Matthias Pullem Haus einfach besuchen.