Weihnachtsvideo der KVB erzähltanrührende Liebesgeschichte


Hanno und Tabea sind die Hauptdarsteller im Weihnachtsvideo der KVB: Zwei junge Menschen, die in der romantischen Vorweihnachtsstimmung unter dem eigenen Single-Dasein leiden. Sie begegnen sich in Bus und Bahn, haben flüchtigen Blickkontakt, finden sich offensichtlich sympathisch – aber zunächst nicht zueinander. Doch Heiligabend nimmt ihr Schicksal eine überraschende Wendung. Dass die KVB dabei eine nicht unwesentliche Rolle spielt, versteht sich fast von selbst.
Der rund dreiminütige Film ist inzwischen das dritte Weihnachtsvideo des Social- Media-Teams der KVB. Die Dreharbeiten fanden unter strengen 2G+-Regeln statt. Gedreht wurde unter anderem am Neumarkt, an den Poller Wiesen und in der Hummelsbergstraße in Sülz, die auch als „Weihnachtsstraße“ bekannt ist.
Das Video ist vom heutigen Freitag an unter www.youtube.com/kvbag zu sehen. (Text:PI/KVB/map)