WENN FRAUEN ZU SEHR LIEBEN……. KANN ES GEFÄHRLICH WERDEN

4 preisgekrönte Autorinnen lesen in der Stadtteilbibliothek Rodenkirchen aus Ihren mörderisch spannenden Krimis. Mit Ukulele-Begleitung !

Mittwoch, 01. Juni 2022– Um 19.30 Uhr. Eintritt: € 10 Noch gibt es Karten im TEEKESSELCHEN, Rodenkirchen ! Restkarten Abendkasse.

Krimi-Fans aufgepasst: Es wird vergiftet, erschossen, erstochen und intrigant ins Verderben getrieben – aus Liebe, leicht pervertiert. Mörderisch spannende Kurzkrimis von und mit Gisa Klönne, Judith Merchant, Sabine Trinkaus und Jutta Wilbertz samt witzig-böser Lieder zur Ukulele verschaffen den Gästen einen spannenden Abend mit jeder Menge Nervenkitzel. Die vier preisgekrönten Autorinnen sind Mitglied im „Syndikat“, dem Verein für deutschsprachige Kriminalliteratur und können alle auf etliche Veröffentlichungen ihrer Krimis und dafür erteilte Preise stolz sein. In der Stadteibibliothek Rodenkirchen lesen sie abgeschlossene Kurzkrimis aus ihrem Repertoire, gewürzt mit einer gehörigen Portion Humor.

Gisa Klönne hatte es sogar mit ihrem autobiographisch inspirierten Roman „Das Lied der Stare nach dem Frost“ auf die Spiegel-Bestseller-Liste geschafft und im Rowohlt-Verlag ist grade ihr Buch „Für diesen Sommer“ erschienen.

Judith Merchants Kurzgeschichten wurden u.a. mit dem Glauserpreis ausgezeichnet und 2019 veröffentlichte sie den Bestseller „Atme.“ Sabine Trinkaus bekam z.B. den „Agatha-Christie-Krimipreis“, Jutta Wilbertz gewann diverse Krimipreise und steht mit ihren musikalischen Lesungen – mit grandioser Ukulelebegleitung –   in ganz Deutschland auf der Bühne.

Es ist also ein hochkarätiges Quartett von Krimiautorinnen, die den Abend in der Stadtteilbibliothek erschaudern lässt.