Willkommen in der Zukunft

Das Frühjahr hat begonnen und womit könnten wir es besser verbinden als mit einem ausgiebigen Spaziergang durch unser schönes Stadtgebiet? Schließlich hat sich das Spazierengehen zu unserem neuen und liebsten Hobby gemausert. Jedes Mal, wenn man über die Felder, durch die Wälder und am Rhein spaziert, fragt man sich, warum machen wir das nicht öfter – denn jedes Mal aufs Neue wird einem bewusst, wie besonders unser Stadtgebiet ist, und dass es immer etwas spannendes zu sehen gibt. So ist ein Spaziergang am Rhein nicht nur lohnenswert, wenn es warm ist, sondern auch an den ganz normalen Tagen und am Abend. Ein Spaziergang durch den Grüngürtel, Radfahren in der Rheinaue und walken im Forstbo (Forstbotanischen Garten) – all das macht unglaublich Spaß. Auch eine Auszeit im Volksgarten, im Römerpark oder eine Runde durch die Grünanlagen am Rosenzweig Weg ist nicht zu verachten. Steht man auf alte Architektur und hohen Baumbestand, ist eine Runde durch die Marienburg sicher nicht von Nachteil. Auf der Internetseite der Kölner Stadtteilliebe findet man im Kalender übrigens einige Stadtführer, die wundervolle Spaziergänge dazu anbieten.