„Wir wagen es…“

Wir alle erinnern uns – Karneval 2021 fiel der Pandemie zum Opfer. Was ist aber im nächsten Jahr? Keiner weiß es genau, aber die Freunde des Zollstocker Dienstagszuges sind optimistisch. „Wir wagen es und haben die Durchführung des Dienstagszuges 2022 angemeldet“, verkündet der Verein optimistisch über die sozialen Medien und auf seiner Website. Seit seiner Gründung vor fast 10 Jahren organisiert der Verein den Zug, der gerade für Kinder ein besonderes Highlight im Karneval ist. Hier stehen nicht nur viele Kinder am Wegesrand, hier gehen alle Kindergruppen auch kostenlos mit, sind versichert und brauchen neben einem schönen Gruppenkostüm nur Wurfmaterial. Die Kinder brennen darauf, dabei zu sein. Schon jetzt laufen die Anmeldungen zur Teilnahme am Zug. Denn bis zum 1. März 2022 ist es nicht mehr lange. In Zollstock gibt es noch jede Menge weitere Aktivitäten. Auch hofft der erste Vorsitzender der Freunde des Zollstocker Dienstagszuges, Michael Siegenbruck, dass der Adventsmarkt, die Mess op Kölsch, die Kindersitzung, der „geerbte“ Frühschoppen von der KAB St. Pius sowie die Neuauflage des Sommerfest in 2022 wieder stattfinden können. Diese Veranstaltungen sind für den Verein sehr wichtig, damit wird ein Großteil der Kosten des Dienstagszuges getragen. Zwar steht noch einiges in den Sternen, die Zollstocker sind zuversichtlich. So gibt es jetzt ein neues Logo des Vereins mit einem glühenden Bekenntnis zu Zollstock: „Uns Hätz schleiht in Zollstock“. Alaaf! Möchten Sie sich am Zollstocker Dienstagszug beteiligen? Dann schauen Sie auf die neu gestaltete Website http://freundedeszollstockerdienstagszugs.de – dort finden Sie viele Infos und Kontaktdaten.