Zu einem Aufbruch in ferne Regionen laden der Rodenkirchener KammerChor und Orchester, der Oratorienchor Köln und das Neue Rheinische Kammerorchester ein

Zu einem Aufbruch in ferne Regionen laden der Rodenkirchener KammerChor und Orchester, der Oratorienchor Köln und das Neue Rheinische Kammerorchester am 22. Mai 2022 um 11 Uhr in die Kölner Philharmonie ein. Das Consortium musicum Berlin ergänzt die Menge der Musizierenden. Die musikalische Leitung hat Arndt Martin Henzelmann.

Das Zusammengehen der Ensembles mit rund 200 Beteiligten ermöglicht es, monumentale englische Chorsinfonik zum Klingen zu bringen. Die beiden Werke, die im Mittelpunkt des Abends stehen, eint das Motiv der imaginären Reise. Gustav Holsts „The Cloud Messenger“ führt in seiner Vertonung eines Gedichtes des Sanskritdichters Kalidasa nach Indien bis in den Himalaya. Holsts Freund Ralph Vaughan Williams nimmt die Zuhörenden ausdrücklich ins Unbekannte mit: „Toward the Unknown Region“ basiert auf Worten des amerikanischen Dichters Walt Whitman.

Abgerundet wird das Programm durch die Vertonung eines buddhistischen Gebets der bemerkenswerten französischen Komponistin Lili Boulanger sowie die Uraufführung von „… as dreams are made on“, eines für das Rodenkirchener KammerOrchester beauftragten Werkes des renommierten englischen Komponisten Gary Carpenter, der durch Kompositionen für die First Night of the Proms und Orchester wie das London Symphony Orchestra bekannt ist.

Programm – Toward the Unknown Region

Gustav Holst, The Cloud Messenger op.30

Ralph Vaughan Williams, Toward the Unknown Region

Lili Boulanger, Vieille prière bouddhique

Gary Carpenter, …as dreams are made on (UA)

Ausführende:

Rodenkirchener KammerChor und Orchester

Oratorienchor Köln

Consortium musicum Berlin

Neues Rheinisches Kammerorchester

Rena Kleifeld, Alt

Kieran Carrel, Tenor

Go Yamamoto, Konzertmeister

Arndt Martin Henzelmann, Leitung

Rodenkirchener KammerChor und Orchester gemeinsam mit Netzwerk Kölner Chöre und KölnMusik

Karten zu € 40 | € 35 | € 24 | € 18 | € 12

zzgl. Vorverkaufsgebühren über KölnTicket und alle angeschlossenen Vorverkaufsstellen