Die Senioren des Kölner Süden halten zusammen. Der „Runde Tisch Seniorenarbeit“ im Stadtbezirk Rodenkirchen hat nach einer Ideenwerkstatt nun etwas Tolles umgesetzt. Über 14 „Apothekenboten“ im Stadtgebiet tragen nun bei der Auslieferung von Medikamenten und Hilfsmitteln schön gestaltete Informationstaschen mit aus. Darin enthalten sind neben einem sehr persönlich formulierten Anschreiben eine Vielzahl an Informationen über Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten für Ruheständler. „Mit Hilfe der Apothekenboten möchten wir vor allem alleinlebende Seniorinnen und Senioren erreichen, die unter anderem wegen Corona das Haus nicht mehr verlassen und somit vereinsamen könnten. Unsere aktuellen Informationen beziehen sich auf viele Hilfsangebote und Ansprechpartner im Bereich der Seniorenberatung. Auch praktische sowie nützliche Aufklärung über Möglichkeiten aus dem Bezirk sind darin enthalten.“ Anne Merkenich, Seniorenvertreterin für den Stadtbezirk 2 – Rodenkirchen, ist verantwortlich und bedankt sich ausdrücklich bei den mitmachenden Apotheken und der Stadt Köln für die finanzielle Unterstützung über die Corona-Soforthilfen für ehrenamtliches Engagement. Zusammen ist Vieles möglich, zeigt auch diese Umsetzung zum Wohl der Gesellschaft.