Es wurde eingebrochen, gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit heißt es achtsam sein

Es wurde eingebrochen, gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit heißt es achtsam sein

Das ist wohl für jede/n Wohnungs- oder Hausbesitzer wie in einen Albtraum: Tür oder Fenster geknackt, alles durchwühlt, Einbrecher waren da. Spätestens dann fragt man sich, was ist da schiefgelaufen. Hatte man den falschen Einbruchschutz oder hatte man gar keinen wirksamen Schutz? Wir räumen hier mit vier Stammtischweisheiten auf, die immer wieder verbreitet werden, aber baren Unsinn darstellen. Einbruchschutz? Brauche ich nicht, bei mir ist eh nichts zu holen, ich bin doch versichert. Potenzielle Einbrecher wissen in den seltensten Fällen vorher, ob sich ein Einbruch für sie lohnt. Also wird eingestiegen, nachgeschaut und alles, was nicht niet- und nagelfest ist, mitgenommen. Was weg ist, ist weg, doch was bleibt, ist das Gefühl, das jemand in den eigenen vier Wänden war und das eigene Sicherheitsgefühl verletzt hat. Das kann keine Versicherung bezahlen, auch wenn sie einen eventuellen materiellen Schaden ersetzt. Ganz klar: Der richtige Schutz vor Einbruch spielt eine wichtige Rolle. Wer einbrechen will, schafft das auch. Das ist Quatsch, die meisten Einbrecher sind Gelegenheitstäter. Ausgerüstet mit handelsüblichem Werkzeug verschaffen sie sich über Fenster oder Türen Zugang zur Immobilie. Sind diese Zugangsmöglichkeiten mechanisch gut gesichert, scheitern fast alle Einbruchversuche. Denn ein Einbruch muss schnell gehen, Zeit, mechanische Hindernisse zu knacken, hat der Einbrecher nicht. Wenn die Wohnung oder das Geschäft richtig gesichert sind, gibt es auch keinen Einbruch. Eine Alarmanlage hält Diebe fern. Schlägt eine Alarmanlage an, ist es schon zu spät. Der Einbrecher hat die Grenze der Privatsphäre bereits überwunden. Sinnvoller ist es, Einbrecher mit einer effektiven Sicherung von vornherein davon abzuhalten, in die Immobile einzudringen. Damit sich diese Investitionen sich lohnen, sollte man auf DIN-Normen und offizielle Prüfsiegel achten., auch sollte ein Fachmann ans Werk. Was hilft es, wenn Sicherungstechnik falsch montiert oder qualitativ minderwertig ist? Einbruchschutz ist wichtig, deshalb sollte man seriöse Profis fragen. Eine kompetente Beratung gibt es auch bei der Polizei, Infos unter https://www.polizei-beratung.de. Auch sollte man gut mit seiner Nachbarschaft in Kontakt sein, denn gerade in diesen Zeiten ist ein wachsames Auge und ein offenes Ohr wichtig.