…..

DR. LIESER M.C.L. RECHTSANWÄLTE schreibt:

 

Die meisten Menschen empfinden Kinder als Freude, aber eben nicht alle. Für manche sind sie mit Lärm verbunden, der sie stört.

Die Rechtsprechung geht bei Kinderlärm davon aus, dass die Geräuschkulisse, die mit dem kindlichen Spiel-, Taten- und Bewegungsdrang einhergeht, als sozialadäquat hingenommen werden muss, weil eine kinder- und jugendfreundliche Umgebung im Interesse der Allgemeinheit ist. Auch der Gesetzgeber sieht in § 22 Abs. 1 a BImSchG (Bundes-Immissionsschutzgesetz) Geräuscheinwirkungen, die von Kindertageseinrichtungen, Kinderspielplätzen und ähnlichen Einrichtungen wie beispielsweise Schulhöfen durch Kinder hervorgerufen werden, deshalb im Regelfall nicht als schädliche Umwelteinwirkung an, die einen Abwehranspruch begründen. Im Zusammenhang mit Kinderlärm dürfen bei der Beurteilung der Geräuscheinwirkungen Immissionsgrenz- und -richtwerte nicht herangezogen werden.

Diese Einordnung hat verschiedene rechtliche Konsequenzen. Dabei kann man den Bundesgerichtshof und auch das Bundesverwaltungsgericht in entsprechenden Entscheidungen als durchaus kinderfreundlich bezeichnen.

Kinderlärm ist also kein Mietmangel, so dass sowohl die Mietminderung als auch ein außerordentliches Kündigungsrecht des Mieters im Allgemeinen nicht gegeben sind. 

Befindet sich in der Nähe einer Mietwohnung ein Bolzplatz, so besteht für den Mieter gegenüber dem Vermieter nur dann ein Anspruch auf Mietminderung wegen des Kinderlärms, wenn dieser deswegen erfolgreich einen „Abwehr- oder Entschädigungsanspruch“ gegen den Träger des Bolzplatzes geltend machen kann. Da Kinderlärm jedoch keine störende Umwelteinwirkung darstellt, fehlt es generell an einem solchen Anspruch. Eine Mietminderung wegen Kinderlärms kann von dem Mieter nur dann realisiert werden, wenn sein Mietvertrag eine Klausel enthält, mit der die verbindliche Festlegung eines bestimmten Immissionsstandards über die Dauer der Mietzeit hinweg gesondert vereinbart wurde (BGH Urteil vom 29.4.2015 VIII ZR 197/14).

Selbst das intensive ständige Weinen eines Babys – auch in der Nachtzeit – stellt keinen Mietmangel dar. Denn an der Äußerung des Babys durch Weinen und Schreien können die Eltern meist wenig ändern (AG Hamburg 409 C 285/08).

Wenn Kinder allerdings innerhalb der Ruhezeiten trampeln und z.B. auch Möbel rücken, so kann die Grenze der Sozialadäquanz erreicht sein. Derartigen Lärm müssen Mitbewohner nicht hinnehmen. Hier haben die Eltern dafür Sorge zu tragen, dass die Kinder innerhalb der Ruhezeiten keinen Lärm verursachen (LG Köln 6 S 403/07). Denn die Eltern sind verpflichtet, ihre Kinder zu einem rücksichtsvollen Verhalten anzuhalten (LG Berlin 68 S 41/16). Übersteigt der durch den natürlichen Spiel- und Bewegungsdrang verursachte Lärm in seiner Intensität und zeitlichen Dauer das Normalmaß, so wird auch er unzumutbar (LG Hannover Beschluss vom 4.3.2015 19 S 88/14). In einem solchen Fall kann die Miete von Mitbewohnern wegen Mangels der Mietsache gemindert bzw das Mietverhältnis fristlos gekündigt werden.

Alle Ausführungen gelten jedoch nur für den Lärm von Kindern, nicht den von Jugendlichen (ab 14 Jahren) oder jungen Heranwachsenden (BGH Urteil vom 29.4.2015 VIII ZR 197/14). Geht von ihnen Lärm aus, so ist dieser nicht per se sozialadäquat und damit nicht von Mitbewohnern oder Nachbarn hinzunehmen.

Allerdings sind selbst der erhöhten Hinnehmbarkeit von Kinderlärm durch Nachbarn, auch in einem Mehrfamilienhaus, Grenzen gesetzt. Denn im Einzelfall ist bei fast täglichen Lärmstörungen durch Stampfen, Springen und Poltern sowie Schreien und sonstigen lautstarken Auseinandersetzungen das Maß des Zumutbaren erreicht. Bei der Beurteilung kommt es dabei auf Art, Qualität, Dauer und Zeit der Geräusche sowie das Alter und den Gesundheitszustand des Kindes an. Auch ist die Vermeidung von Geräuschen durch bauliche Maßnahmen und erzieherische Einwirkung auf das Kind in die Beurteilung mit einzubeziehen (so BGH, Beschluss vom 22.8.2017 VIII ZR 226/16). Nach Ansicht des BGH muss der durch den Lärm gestörte Nachbar, der gerichtlich gegen Lärm vorgeht, auch keine Lärmprotokolle vorlegen. Ausreichend sind Zeugen und eventuell eine Ortsbesichtigung durch das Gericht.

Resümee:

Mietminderung oder fristlose Kündigung wegen Kinderlärms kann u.a. erfolgreich durchgesetzt werden, wenn der Mietvertrag eine entsprechende Klausel enthält. Ebenso ist es möglich, bei einer hohen, häufigen Kinderlärmbelastung über das normale Maß hinaus, dessen Unzumutbarkeit gerichtlich geltend zu machen und auch ohne Lärmprotokoll durch Zeugen und eventuelle Ortsbesichtigungen des Gerichts zu beweisen.

Weitere Informationen finden Sie unter 

Endlich ist es soweit! Wir freuen uns sehr, Euch unsere neue Website präsentieren zu können!

Wir haben unseren Internetauftritt Betten Bischoff nicht nur inhaltlich, sondern vor allem technisch und optisch komplett modernisiert.

Wir sind stolz auf das Ergebnis und freuen uns auf Euer Feedback.

Also schaut gerne vorbei!

Gerne möchte ich mich auf diesem Wege bei Ihnen vorstellen:

Mein Name ist Dr. med. dent. Christian Hojczyk und ich habe es mir zum Ziel gesetzt, meinen Patienten moderne, sanfte und ganzheitlich orientierte Zahnheilkunde in angenehmer Atmosphäre zukommen zu lassen.

Neben einem Weiterbildungskonzept, das unseren Patienten die Sicherheit gibt, stets nach dem neuesten Stand der Medizin und auf sicherer wissenschaftlicher Grundlage behandelt zu werden, ist es die menschliche Seite, auf die mein Team und ich sehr großen Wert legen.

Und um Sie nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen individuell behandeln zu können, nehmen wir uns auch die Zeit, derer es bedarf.

Ob es sich nun um eine Kontrolluntersuchung, die Behandlung einer Zahnerkrankung oder eine ästhetische Verbesserung Ihrer Zähne handelt, werden Sie als unser Patient stets umfassend aufgeklärt sein und stehen im Mittelpunkt des zahnmedizinischen Geschehens.

Dr. med. dent. Christian Hojczyk

Unsere Öffnungszeiten

Montag:

8.00 – 13.00 Uhr
14.30 – 18.00 Uhr

Dienstag::

8.00 – 13.00 Uhr
14.30 – 19.00 Uhr

Mittwoch:

8.00 – 13.00 Uhr

Donnerstag:

8.00 – 13.00 Uhr
14.30 – 18.00 Uhr

Freitag  8.00 – 13.00 Uhr 

Im Herzen von Rodenkirchen

Maternusstrasse 8-10 · 50996 Köln ·finden Sie uns.

 

Unter 0221 340 91 667  hören Sie uns

und unter www.zahnarzt-am-maternusplatz.de erhalten Sie weitere Informationen .

 

 

15 Jahre Nina Maintzer Schmuck, Köln-Rodenkirchen

Anlässlich des 15-jährigen Bestehens von Nina Maintzer Schmuck in der Wilhelmstraße  68 in Köln-Rodenkirchen öffnet die Goldschmiede am Wochenende 24./25. November, jeweils von 11-18 Uhr, zu einer Sonderausstellung. Gezeigt werden u.a. die aktuellen Schmuckkollektionen „Metropolis“ und „Sternenzeichen“ sowie weitere Arbeiten der Künstlerin. Eingeladen wird auf ein Glas Crémant. Zudem gibt es an diesem Wochenende auf alle Ausstellungsstücke 15% Rabatt. 

SICHERHEIT FÜR
IHRE FIRMA UND IHR GESCHÄFT mit www.secu24.de 

Ist Ihnen die Sicherheit Ihres Geschäftes wichtig? Bildet Ihr Geschäft Ihre wirtschaftliche Existenz? Wollen Sie unbemerkte Zutritte und damit verbundene Schäden verhindern? Dann ist unser rundum-Sorglos-Sicherheitspaket genau das richtige für Sie. 

Keine Investitionskosten   Keine aufwändige Installation    Kein Dreck

Dafür 100% Sicherheit mit kinderleichter Bedienung und optimalem Service zum günstigen Monatspreis. Unsere Sicherheitsberater planen unverbindlich mit Ihnen Ihr individuelles Sicherheitssystem passend für Ihr Objekt und Ihre Bedürfnisse. Anschließend installieren unsere geschulten Techniker die Sicherheitstechnik fachgerecht bei Ihnen vor Ort und schalten diese auf unsere Notruf- und Serviceleitstelle auf. Ab nun sind Sie rund um die Uhr abgesichert.

Typische Anwendungsfälle in Gewerbebetrieben:   

  • Schutz vor Überfällen
  • Schutz vor Diebstahl durch Einbruch
  • Schutz vor Umsatzausfällen aufgrund von Feuer/Brandgefahren

Ihr Ansprechpartner für Köln: Lars Rohm 0160-1531749

(Text: www.secu24.de)

Das wir täglich 30 Minuten Sonne tanken sollen, weiß eigentlich jeder. Doch kommen wir auch dazu? Der Beruf, die Familie und das Wetter machen es oft unmöglich, die Folge ist „Vitamin D“ Mangel. 60% der in Deutschland lebenden Menschen sind heute im Winter unterversorgt. Das muss nicht sein. Ein regelmäßiger Besuch in einem guten Sonnenstudio kann helfen.

Vitamin D ist für die Gesundheit des Menschen von großer Bedeutung und an verschiedenen Prozessen im menschlichen Körper beteiligt. Es stärkt das Immunsystem, ist wichtig für die Knochen und für die Herz-Kreislauf-Gesundheit. Ebenso hat es Einfluss auf die Muskelkraft. Darüber hinaus soll Vitamin D das Risiko einiger Krebsarten senken und gut gegen Diabetes sein. 

Grundsätzlich der Mensch kann 80-90% Vitamin D mit Hilfe von Sonnenlicht selbst produzieren. Doch gerade in den Wintermonaten ist dies in unserer Region sehr schwer. Das was wir im Sommer zu viel hatten, haben wir im Winter zu wenig. Die Zeit draußen im Sonnenschein.

Jetzt kann eine Gesundheitsunterstützung im Sonnenstudio helfen.

Ein gelegentlicher Besuch eines guten Solariums wird von einigen Ärzten jetzt sogar empfohlen. Ortsansässige Dermatologen raten, eine leichte Besonnung von 88% des Körpers alle zwei Wochen. Die UV-B Standard-Dosierung in einem guten Sonnenstudio ist in der Lage, den Vitamin-D-Spiegel im Winter nachweislich aufrechtzuerhalten. Dringend und zwingend sollte natürlich auf die Bestrahlungszeit geachtet werden. Für die Herstellung von Vitamin D ist nicht die Bräune ausschlaggebend, sondern die Qualität der Röhren. Ein wöchentlicher Besuch auf einer guten Sonnenbank macht es möglich, den Vitamin-D-Bedarf fast ganz zu abzudecken. Orthopäden raten zu einem wöchentlichen Besuch auch wegen der Wärme. Gerade in den kalten Monaten ist Wärme oft ratsam, da sie dem Körper Entlastung bietet. Einige Psychologen raten ebenfalls zu einem wöchentlichen Besuch. Das Licht, die kurze Auszeit und die Ruhe helfen nachweislich gegen Winterdepression und Business-Stress. Eine geballte Ladung Helligkeit erleuchtet im wahrsten Sinne des Wortes auch die Seele. 

Selbst Ernährungswissenschaftler raten im Winter zu einem Besuch. Aus ihrer Sicht stehen dem Körper nur nach einem Bestrahlungsbad ausreichend Antioxidantien zur Verfügung, um die freien Radikale unschädlich dafür eignet sich besonders frisches Obst und Gemüse, aber auch Säfte und Green Smoothies.

Es sollten stets nur einwandfreie, gute Studios, wie das Sonnenstudio „Sunrelax“, besucht werden, die eigenverantwortlich auf die Laufzeit ihrer Bestrahlungsröhren achten und über gut geschultes Personal verfügen.

 

Auch sollte ein gutes Studio immer eine Empfehlung aussprechen und den Kunden nicht unwissend auf eine Sonnenbank schicken.

 

Ging es früher rein nur um die Bräune, ist ein heutiges Sonnenstudio eine Insel für Körper, Geist und Seele für jedes Alter.

ALARMANLAGEN
FÜR PRIVATHAUSHALTE

Sie möchten sich und Ihre Familie schützen? Sie sind häufig unterwegs? In Ihrer Umgebung gab es bereits Einbrüche? Dann ist unser Rundum-Sorglos-Sicherheitspaket genau das richtige für Sie.

Keine Investitionskosten   Keine aufwändige Installation      Kein Dreck

Dafür 100% Sicherheit mit kinderleichter Bedienung und optimalem Service zum günstigen Monatspreis. Unsere Sicherheitsberater planen unverbindlich mit Ihnen Ihr individuelles Sicherheitssystem passend für Ihr Objekt und Ihre Bedürfnisse. Anschließend installieren unsere geschulten Techniker die Sicherheitstechnik fachgerecht bei Ihnen vor Ort und schalten diese auf unsere Notruf- und Serviceleitstelle auf. Ab nun sind Sie rund um die Uhr abgesichert.

Typische Anwendungsfälle im Privatbereich:     

  • Absicherung der Familie
  • Absicherung des Eigentums und der Privatsphäre
  • Schutz vor Feuer/Brandgefahren

Ihr Ansprechpartner für Köln Lars Rohm 0160-1531749 

(Text: EB www.secu24.de)

 

Fältchen Kosmetikstudio & med. Fußpflege

In dem mit viel Liebe zum Detail errichteten Kosmetikstudio „Fältchen“ können Sie die Auszeit vom Alltag entspannt genießen.

Dabei können Sie auf die langjährige Erfahrung von Frau Helene Bongartz in der Kosmetik und der med. Fußpflege zurückgreifen. Die Symbiose aus fachlicher Qualifikation, angenehmer Atmosphäre gepaart mit Höflichkeit und Freundlichkeit, das ist ihre Philosophie seit 1997!

In der Kosmetik arbeiten wir ausschliesslich mit den hochwertigen Produkten von MARIA GALLAND und in der med. Fußpflege mit den bewährten Produkten von GEHWOHL. Hier ein Überblick unserer wohltuenden Behandlungen

Sürther Straße 96, 50996, Köln
0221 37979878

Montag bis Donnerstag: 09:00 – 18:00 Uhr
Freitag: 11:00 – 18:00 Uhr