Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Ereignisse, Veranstaltungsberichte, Reportagen, Hinweise und Berichte rund um das Leben in den Stadtteilen des Kölner Südens.

Engagiert fürs Veedel – Bürgervereine im Stadtbezirk

Eine Bank fehlt am Wegesrand, Grünanlagen verrotten, Parkchaos herrscht im Wohngebiet oder man will einfach einander helfen und etwas Gutes tun – solche Dinge kann man gemeinsam am besten. Wer dabei sein möchte, kann sich in einem der vielen Bürgervereine engagieren, die sich für die einzelnen Veedel in unserem Stadtbezirk stark machen. Da gibt es Gießaktionen, Müllsammeltage, Info-Veranstaltungen, gemeinsame Ausflüge und vieles mehr, was rund um den unmittelbaren Wohnort passiert. Viele Bürgervereine informieren per Newsletter, überall gibt es Ansprechpartner und mit Sicherheit viel Spaß. Kontakt nimmt man am besten über die Webseiten auf, wir haben hier eine Übersicht zusammengestellt. (kgs)

Bildunterschrift: Zusammen für das Veedel – hier der Bürgerverein Raderberg und -thal bei einer Gießaktion.

Dorfgemeinschaft Rondorf-Hochkirchen-Höningen e.V.

Webseite: https://dorfgemeinschaft.koeln

Blühendes Immendorf

Webseite: https://www.bluehendes-immendorf.de

Godorfer Interessengemeinschaft e.V.

Webseite: http://www.interessengemeinschaft-godorf.de

Bürgerverein Köln-Bayenthal-Marienburg e.V.

Webseite: https://buergerverein-bayenthal-marienburg.com

Interessengemeinschaft Hahnwald e.V.

Webseite: http://hahnwald.net

RADERBERG und -THAL e.V.

Webseite: https://raderbergundthal.de

 

Zollstock lääv e. V.

Webseite: https://zollstock-lebt.de

aktiv für Meschenich e. V.

Webseite: http://aktiv-fuer-meschenich.de

Arbeitsgruppe Wohnungsfürsorge Heidekaul

Webseite: https://www.koeln4.de/s/agh/p/arbeitsgruppe.php

Bürgervereinigung Rodenkirchen e.V.

Webseite: https://www.buergervereinigung-rodenkirchen.de

Aktionsgemeinschaft Rodenkirchen e.V.

Webseite: https://treffpunkt-rodenkirchen.koeln

Dorfgemeinschaft Sürth e.V.

Webseite: http://suerth.de

Dorfgemeinschaft Weiß 1962 e.V.

Webseite: https://mein-weiss.de

 

Benefizkonzert beim Katzenburg

Am Sonntag, den 8. August heißt es auf der Weißer Hauptstr 52 „We Will Rock You“. Verschiedene Künstler werden sich an diesem Tag ehrenamtlich aneinanderreihen und für den guten Zweck spielen. Kommerz steht nicht im Vordergrund, sondern Rock, Pop, Blues, Folk-Rock, Soul, Reggae u.v.m. – alles handgemachte Musik bei einem kühlen Flaschenbier. Die nichtkommerzielle Veranstaltung wird wie jedes Jahr einen Hut rumgehen lassen für ein Projekt im Veedel. Wie es natürlich stattfinden wird, weiß man erst kurz vorher. Doch alle freuen sich auch hier auf ein Wiedersehen.

Altes Pfandhaus mit Zukunftsvision für Kultur

Die Kulturszene ist durch Corona am Ende. Alles ausgebremst, alles still, Künstler jeglicher Art sind verzweifelt, viele wollen die Situation nicht akzeptieren. Sie planten zu den Zeiten, als Kultur nicht möglich war, ein ganz neues Kultur-Format. Jetzt warten sie nur noch auf den Startschuss, dass es endlich losgehen kann. Das gemeinsame Projekt ist großartig: Bekannte Künstler und Musiker wollen zusammen Kulturarbeit leisten auf Augenhöhe und mit Qualität. Große Namen wie Götz Alsmann, Annette Frier, Carmen Thomas oder Frank Schätzing sollen jeden ersten Donnerstag im Monat die Bühne zum Interview, zum Vortrag oder zur Talkrunde bekommen. Wichtige, inspirierende und zeitaktuelle Kultur-Themen werden im Fokus stehen, bevor es im Anschluss heißt „Musik ist die einzige Sprache, die jeder versteht, wenn man sich darauf einlässt.“ Die geplanten Konzerte sind ebenfalls einzigartig besetzt. Martin Sasse (international erfolgreicher Jazz-Pianist), Helmut Wiemer als Vertreter der kölschen Musik-Kultur und Gitarrist Torsten Goods wollen zeigen, was verschiedene Arten von Musik alles hergeben kann. Unterstützt wird das Ganze von der Bürgergesellschaft Köln von 1863, denn nur die Eintrittspreise können das Projekt nicht stemmen. www.altes-pfandhaus.de

Spannendes, Kniffliges und Merkwürdiges – Stadtspiel Köln von A – Z – Mit Spaß durch Kölle

Auf dieser Rallye entdecken Sie in Teams mit viel Spaß besondere Seiten von Köln: historische, amüsante und typisch kölsche. Zu Beginn werden die Teams gebildet und Sie erhalten eine kurze Einweisung in die Spielregeln. Dann bekommt jedes Team die Spielunterlagen mit unterschiedlichen Herausforderungen und Rätseln. Um die versteckten Orte zu finden, brauchen Sie eine Strategie. Da sind alle im Team gefragt. Auch beim Finden der Lösungen. Deshalb sind Teamgeist, Orientierungssinn und Phantasie gefordert.

Nach der Spieleinweisung läuft die Zeit und Sie begeben sich selbständig in Teams – mit Spielanleitung – auf eine Entdeckertour vom Dom zur Altstadt. Sie entdecken kölsche Originale, kölsche Tragödien und kölschen Humor. Neben einem guten Orientierungssinn wird auch Ihre Kreativität gefordert. Die Spieldauer beträgt etwa 2 Std.

Am Ende der Rallye / des Stadtspieles wertet der Gästeführer mit allen Teilnehmern die Rallye aus. Einige Aufgaben dürfen die Teams nun aktiv präsentieren, um Punkte zu ergattern. Dieser Part ist genauso spannend wie die Rallye selbst. Und s gibt viel zu lachen. Schließlich wird die Siegergruppe gekürt und alle erhalten eine Teilnahmeurkunde. Für diesen Teil sollten Sie etwa eine Stunde einplanen. Für die Auswertung brauchen Sie einen geschlossenen Raum oder einen, der etwas abgeschiedener ist. Hierfür eignet sich oft auch ein Raum in einem Brauhaus.

Während dieser Rallye können Sie historische Personen auftreten lassen (Römerin, Dirne, Henker, Ratsherr, Fischverkäuferin, Seidenherstellerin, …), die Ihnen einiges aus ihrem Leben erzählen und Ihnen Hinweise für Ihre Lösungen geben.

Möchten Sie auf einer Rallye mehr über das Kölner Nationalgetränk, das Kölsch erfahren, Brauhäuser und typisch Kölsches aufspüren? Dann ist für Sie die Kölsch-Rallye richtig.
Wenn Sie Köln ausgiebig auf einer Schnitzeljagd erkunden wollen, dann nehmen Sie die Hyper-Rallye und begeben sich auf Spurensuche von Kölschem und Kölner Geschichten. Für diese Rallye brauchen Sie etwa 4 Std. Zeit (3 Stunden Spielzeit, 1 Std. für die gemeinsame Auswertung).

Weiter geht es auf https://www.koeln-erlebnistouren.de/fuehrung/koeln-rallye/https://www.koeln-erlebnistouren.de/fuehrung/koeln-rallye/

Die Bilder der Flutkatastrophe und die Opferzahlen zerreißen uns das Herz. Aufräumarbeiten und Wiederaufbau werden noch Monate, wenn nicht Jahre dauern. Und das alles nur einen Steinwurf von uns entfernt. Deshalb lautet das wichtigste rheinische Grundgesetz in diesen Wochen: „Köln lässt keinen allein“.

So haben sich die anarchistischen Chor–Aktivisten von den Grüngürtelrosen mit der KG Ponyhof, Klubkomm, c/o pop und der Südbrücke zusammengetan, um aus Musik, Leidenschaft und Solidarität etwas Neues zu schaffen: „Loss mer helfe“ – Die Kölner Benefiz-Abende.

„Loss mer helfe“, unterstützt mit den Erlösen aus dem Ticketverkauf (abzüglich Produktionskosten und Techniker Gagen) die Flutopfer. Denn da wird unsere Unterstützung gerade bitter benötigt!

Zugesagt haben bereits Patrice, Querbeat, Brings, Eko Fresh, Kasalla, Flo Mega, Cat Ballou, Grüngürtelrosen, Stadtrand, Planschmalöör, Las Bombas und DJ Cem – Moderiert wird das Festival von MC Rene und Bleibtreuboy.

Das Musik–Festival „LOSS MER HELFE“

Präsentiert von: Südbrücke, Grüngürtelrosen, Klubkomm, KG Ponyhof und c/o pop

Wann: 11. Und 12. August

Wo: Südbrücke (ehem. Poller Strandbar)

Alfred-Schütte-Allee 34

51105 Köln

Einlass: 16 Uhr / Beginn 17 Uhr

Ticket: 40 Euro pro Tag

Einlass nur für getestete, genesene und geimpfte Gäste.

Vorverkaufstart: Freitag 30.7. um 12:00 Uhr

VVK und weitere Informationen:http://www.suedbruecke.com

Liebe Freund*innen der Kunst, nach nun mehr 1 1/2 Jahren Pause ist es endlich soweit:
am Sonntag den 01.08.2021 öffnet der Stand.art – Kunstmarkt zum neunten Mal seine Tore im Bauspielplatz Friedenspark („Baui“).
Wir haben auf Grundlage der akutellen CoronaSchVO ein Hygiene- und Infektionsschutzkonzept entworfen, welches den Rahmen für eine entspannte Veranstaltung bietet (mehr Infos für Besucher*innen folgen in Kürze). 🙂

Der Stand.art – Kunstmarkt ist eine stilübergreifende Mischung aus Ausstellung und Kunstbazar, mit einer Vielzahl von Künstlern aus verschiedenen Szenen (Künstlerverzeichnis folgt).
Begleitend wird es ein Bühnenprogramm mit Vorträgen, Lesungen und Live-Musik geben.

Die Idee hinter dem Ganzen ist es stilübergreifend Synergien entstehen zu lassen ,
ein Forum für Künstler/innen zu schaffen, innerhalb dessen sie ihre Arbeiten präsentieren und in den Dialog mit einem kunstinteressierten Publikum treten können.

Anfahrtsinfos :
Hans-Abraham-Ochs-Weg 1, 50678 Köln
Parkplätze sind vorhanden.
Mit der U-Bahn (Linien 15, 16, 17) fährt man am besten bis zu den Stationen „Chlodwigplatz“, „Ubierring“ oder „Bonner Wall“.
Von dort aus ist es ein kurzer Fußweg.

Wir freuen uns auf Euch!

Das Stand.art – Kunstmarkt Team

Schifffahrt auf dem Rhein mit Kölntourist

Zu den beliebtesten Freizeitvergnügen in Köln gehört die Schifffahrt auf dem Rhein. Zahlreiche Schiffstouren laden dazu ein, Köln aus einer ungewohnten Perspektive zu entdecken. Ob Panoramafahrt, Ausflug ins romantische Rheintal oder eine spannende Hafenrundfahrt – bei einer Fahrt auf dem Rhein gibt es viel zu entdecken.

Weiter geht es auf https://www.koeln.de/koeln/freizeit/ausfluege/rheinschifffahrthttps://www.koeln.de/koeln/freizeit/ausfluege/rheinschifffahrt

Nicht nur unser Team wächst, sondern auch die Ausstattung unseres Studios. Wir haben nun jeweils zwei HD Comforts, L250 und S120. Der HYPOXI Vacunaut mit dem PressureSuit steht dir selbstverständlich weiterhin zur Verfügung.

Du warst noch nicht hier? Dann wird es allerhöchste Zeit! Vereinbare jetzt ein kostenloses Probetraining, in dem du HYPOXI testen und all deine Fragen loswerden kannst. Schreib uns dazu eine Nachricht an info@hypoxistudio-koeln-west.de oder ruf uns an unter 0 22 34 – 43 55 750. Wir freuen uns darauf, dich kennenzulernen.

HYPOXI-Studio Köln West
Inhaberin Mariska Hoffmann
Ludwig-Jahn-Straße 17
50858 Köln, Deutschland

https://hypoxistudio-koeln-west.de/