Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Ereignisse, Veranstaltungsberichte, Reportagen, Hinweise und Berichte rund um das Leben in den Stadtteilen des Kölner Südens.

Der Brotkorb am Kölnberg arbeitet (im Lockdown) unter erschwerten Bedingungen – ist aber für die Menschen da!

 

Der Brotkorb in Meschenich war auch zu Coronazeiten Woche für Woche geöffnet und versorgte die Menschen am Kölnberg mit Lebensmitteln. Es war keine leichte Aufgabe, denn die Pandemie führte beim Brotkorb, der überwiegend von älteren Menschen betreut wird, zu einem erheblichen Mehraufwand. Das größte Problem waren an der Ausgabestelle die Menschenansammlungen, daran merkte man immer, wie groß die Not war. Doch sie haben es geschafft, alle durchgehalten und sind zusätzlich sogar zur Vorortausgabe mit einem kleinen Netzwerk an Fahrern/innen nach Rondorf, Immendorf, Meschenich und Godorf zu den Menschen nach Hause gefahren. Großartige Unterstützung erhielten sie von außen. „Es kamen Personen zur Hilfe, die selbst in Kurzarbeit waren und die ihre freie Zeit sinnvoll für andere Menschen einsetzen wollten“, weiß Annegret Keller, Leiterin des Meschenicher Brotkorbes zu berichten. Die Belastung war enorm. Viele von den Brotkorb-Mitarbeitern sind im Rentenalter und gehörten damit zur Corona-Risikogruppe. Andere nahmen sich extra für die Ausgabezeiten frei, damit das Angebot aufrecht gehalten werden konnte. „Hilfe für diejenigen, die es am nötigsten haben, ist uns sehr wichtig“, so Raimund Gabriel – „Darum hielten wir unsere Tafel, unseren Brotkorb geöffnet; auch, wenn es der größte Hotspot in Köln ist, niemand sollte Not oder sogar Hunger erleiden. Denn was wäre mit den Menschen, wenn sie nicht Woche für Woche eine Tüte mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln von uns bekommen“, so die Ehrenamtler ganz bescheiden.

 

Genießen Sie die Freiheit, mit dem eigenen Fahrzeug in den Urlaub zu reisen.

Kaum ein anderer Urlaub bietet so viel Flexibilität und Unabhängigkeit wie der Urlaub mit dem eigenen Auto oder einem Wohnmobil. Gerade jetzt, wo man durch Corona lange zuhause war, sehnen sich viele Menschen nach Freiheit und Abenteuer. Heute hier, morgen da und übermorgen noch wo anders. Urlaub im Camper oder mit dem PKW liegt übrigens voll im Trend. Doch wer in Deutschland abseits der großen Campingplätze unter freiem Himmel übernachten will, stößt auf rechtliche Grauzonen. Denn eigentlich ist so genanntes „wildes Campen“ nicht erlaubt. Darum bestimmen Sie vorher besser immer eine gewisse Route und checken Sie die Situation der Übernachtung. Reisen individuell zusammengestellt bietet unglaublich viel. In wenigen Tagen kann man ganze Landesteile entdecken. Die verschiedenen Bundesländer bieten neben Städten, Kultur, traumhafte Badeseen und Berge und sogar das Meer. Auch ein Hotelhopping, was hoffentlich bald wieder uneingeschränkt möglich ist, macht unglaublich Spaß. Heute im Schloss, morgen im Designerhotel und übermorgen im Bed and Breakfast. Doch bevor Sie hunderte Kilometer mit dem eigenen Auto zurücklegen, gibt es einiges zu beachten. Neben verschiedenen Proviant- und Gepäck-Vorbereitungen, die Sie treffen sollten, ist es wichtig, das Fahrzeug eine gute Woche vor der Abreise einmal durchchecken zu lassen. In unserem Stadtgebiet gibt es hervorragende Fachwerkstätten. Auch sollten Sie Ihren Kfz-Versicherungsschutz überprüfen. Falls Sie ein Tier mitnehmen, denken Sie an den Impfausweis, dieser sollte unbedingt aktuell sein. Unabhängig vom Reisevorhaben sollte das Tier auf jeden Fall einen Mikrochip haben und registriert sein. Auch sollten Sie die Unterkünfte noch einmal überprüfen, nicht überall sind Tiere erlaubt. Hochinteressant sind auch kombinierte Sporturlaube. ATV-Autoteile bietet dazu zum Beispiel Dachgepäckträger und spezielle Fahrrad-Träger zum Leihen an. Urlaub aktiv ist sicher eine tolle Bereicherung und für den Sommer eine großartige Alternative zur Flug- und Fernreise.

Dem S.C. Fortuna Köln ist mit der Verpflichtung von Sören Dieckmann ein echter Coup gelungen. Vom Zweitligisten SV Sandhausen wechselt der 25 Jahre alte Außenverteidiger zur Spielzeit 2021/2022 in den Kölner Süden.
Vorstand Sport, Stefan Puczynski über die Neuverpflichtung: „Mit Nico Ochojski verlieren wir einen der besten Außenverteidiger der Regionalliga West. Ich bin überzeugt davon, dass Sören diese Lücke füllen wird. Er gibt unserem Spiel nochmals neue Impulse, die wir so in dieser Form bislang nicht hatten. Ohne sein Verletzungspech hätte er auch wesentlich mehr Spiele in der 2. Liga absolviert. Von daher sind wir sehr stolz darauf, dass Sören sich für uns entschieden hat.“
„Sören war nun knapp zwei Wochen bei uns im Training und hat uns sowohl von seiner fußballerischen Seite als auch von der menschlichen Komponente komplett überzeugt. Es gibt keinen Zweifel daran, dass uns Sören in der kommenden Saison weiterhelfen wird“, kommentierte Alexander Ende die Verpflichtung.
Der Abwehrspieler selbst ist erfreut über die schnelle Abwicklung des Transfers. „Ich freue mich sehr, dass der Wechsel so schnell funktioniert hat und ich nach zweieinhalb schwierigen Jahren endlich wieder Fußball spielen kann“. Weiterhin fügte Dieckmann an: „Die Fortuna ist ein ambitionierter Club in der Regionalliga West und hat natürlich den Anspruch höher zu spielen. Ich hoffe sehr, dass wir das im nächsten Jahr mit unseren Fans im Rücken erreichen können.“
Dieckmann ist gebürtiger Dortmunder und hat in der Jugend unteranderem für die beiden Bundesligisten des VfL Bochum und Borussia Dortmund gespielt. In Dortmund schaffte er auch den Sprung in den Seniorenbereich. Dort kam er bei der U23 zum Einsatz und sammelte in 89 Partien in der Regionalliga West 21 Scorerpunkte. In der Winterpause der Saison 2018/2019 wechselte Dieckmann in die 2.Bundesliga zum SV Sandhausen. Im Sommer schließt er sich nun dem Team von Cheftrainer Alexander Ende an.
Herzlich Willkommen in der Südstadt, Sören!

(Text:Patricia Birkle/SC Fortuna Spielbetrieb)

Busreisen: Die Nachfrage steigt

Corona hat auch etwas Positives: Die klassische Busreise erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit und die Busanbieter freut es. Kein Wunder, denn bei geplanten Fahrten ist alles lückenlos dokumentiert. Nur geimpfte und aktuell getestete Personen dürfen ganz entspannt, gut organisiert, bequem sowie klimafreundlich mitfahren –  egal, ob es sich zukünftig um eine Freizeitfahrt, eine Reise oder eine Tour unter Freunden handelt. Eine professionelle und sichere Durchführung liegt allen am Herzen und so werden zurzeit die schönsten Fahrten geplant. Die Auswahl an attraktiven Städten und Sehenswürdigkeiten, die Planung der schönsten Reiserouten zu sehenswerten Orten und die gelebte Gemeinschaft nimmt jetzt im wahrsten Sinne des Wortes Fahrt auf.

Zollstocker Vereine stellen sich vor

„Zollstock hat was zu bieten und wir sind gerne hier!“

Der Club Kölner Filmer e.V. mit Sitz im Bürgerhaus Zollstock besteht seit dem Jahr 1927 und hat seine Heimat in unserem Veedel.

Die 24 Personen starke Truppe um den Vorsitzender Antoni Skorniewski befasst sich ehrenamtlich mit allen Themen rund um die Produktion von Filmen. Von der Aufnahme (einfach bis aufwendig) bis hin zur Vertonung und dem Schnitt ist alles im Repertoire vorhanden.

Schon die Gründerväter pflegten eine rege Diskussionskultur, die bis in die heutige Zeit anhält und die Mitglieder bei ihrem kreativen Hobby unterstützt.

Ein erfolgreicher Film des Club Kölner Filmer e.V.

entstand im Jahr 1976: Die Westernpersiflage „Sheila“. Unter der Produktionsleitung und finanziellen Förderung

von Dr. Stawinoga wurde der Film von den Clubmitgliedern innerhalb einer kurzen Zeit auf

16 mm produziert und fand viel Beachtung.

Es entstand als jüngstes Werk instand im Jahr 2018 der Film „Wussten Sie das über Zollstock?“ Dieser rund 45 Minuten lange Dokumentarfilm ist eine Wucht und gehört in jedes Zollstocker Filmregal. 🙂

Für die Filmer ist unser Veedel „ursprünglich“ geblieben. Es gibt viele interessante Engagements die bewundernswert sind.

Wer Interesse und Lust am filmen, schneiden und produzieren von Filmen hat oder einfach nur neugierig ist: Der Club Kölner Filmer freut sich über Neuzugänge aller Art.

Kontakt:

Club Kölner Filmer e.V.

Rosenzweigweg 1

50969 Köln

www.koelner-filmer.de

Antoni Skorniewski

1.Vorsitzender

Steinstrasse 10

51429 Bergisch Gladbach

Mobil: +49(0)1722938 449

Emailto: askor@skorfilm.de

zollstocklääv

Die Beschwerden über Jugendliche im Stadtgebiet werden immer lauter

Mal beschmieren sie irgendwelche Hauswände, mal hinterlassen sie Flaschen und Unrat auf Spielplätzen, an Sitzbänken in Grünanlagen oder Schutzhütten und wieder ein anderes Mal geht es um das strafbare Thema Kiffen im öffentlichen Raum sowie Sachbeschädigung. In den sozialen Medien werden diese Themen offen diskutiert und viele schreiben und fragen dort, wo sind die Erziehungsberechtigten? Die mangelnde Jugendarbeit, die fehlenden Jugendzentren und der eingeschränkte Schulunterricht werden zusätzlich thematisiert. Auch wir von der Kölner Stadtteilliebe werden immer wieder angeschrieben und fragen uns, was können wir daran ändern? Geschlossene Sportanlagen, aufgestaute Kraft, fehlender Ausgleich und eine natürliche Entwicklung ohne Dummheiten scheinen, noch weiter verstärkt durch die Corona Bestimmungen, der Auslöser zu sein. Wir alle haben uns Kinder gewünscht oder haben zumindest welche im Umfeld, doch kommen wir auch für die damit verbundenen Verpflichtungen auf? Kinder und Jugendliche brauchen Aufmerksamkeit und sind die Leidtragenden der momentanen Zeit, sie schreien förmlich danach.

Darum hoffen wir, dass durch diese Zeilen diese Themen im Familienverbund einmal speziell thematisiert werden. Es sind nicht die Fremden, die Unfug machen, es sind oft die eigenen Kinder, auch wenn man das nicht glauben möchte, bis die Polizei vor der Tür steht.

Die Veranstaltungen  im Bürgerhaus Stollwerck:

Kartenbestelkung unter  www.buergerhaus-stollwerck.de

Mittwoch 09.06.21 20 Uhr Johannes Floehr
„Ich bin genau mein Humor“
www.johannesfloehr.de.
Comedy -Köln-Premiere
Theater 509
AK 20,-/15,-
VVK 17,-/12,-

Samstag 12.06.21 20 Uhr Selbstauslöser
„Traumausstatter – Immer für Sie da!“
www.selbstausloeser-impro.de/
Improshow Theater 509
AK 20,-/15,-
VVK 17,-/12,-

Sonntag 13.06.21 20 Uhr DER COMICtalk mit Hella von Sinnen
+ Gästen
Das „literarische Quartett für Comics“ –
Aufzeichnung für Massengeschmack TV
COMICtalk Theater 509
AK 17,-/12,-
VVK 14,-/9,-

Donnerstag 17.06.21 20 Uhr Liese-Lotte Lübke
„und wenn schon…“ ‚
https://www.lieselotteluebke.de
Abenteuerkab
arett – Köln-
Premiere
Theater 509
AK 20,-/15,-
VVK 17,-/12,-

Freitag 18.06.21 20 Uhr Micha Marx
„Vom Leben gezeichnet“
http://www.micha-marx.de/
Kritzel-
Comedy
Theater 509
AK 20,-/15,-
VVK 17,-/12,-

Samstag 19.06.21 20 Uhr Melanie Haupt
„Hauptquartier – Showdown im
Großhirn“
http://www.melanie-haupt.de
Music-
Comedy
Theater 509
AK 20,-/15,-
VVK 17,-/12,-

Donnerstag 24.06.21 20 Uhr Marc Gettmann
“Der magische Salon”
http://www.marcgettmann.de
Zauberei &
Comedy
Theater 509
AK 20,-/15,-
VVK 17,-/12,-

Freitag 25.06.21 20 Uhr Damenbesuch
„Vier Hochzeiten & Zwei Todesfälle
https://www.damenbesuch.com/
Kabarett &
Musik
Theater 509
AK 20,-/15,-
VVK 17,-/12,-

Mittwoch 30.06.21 20 Uhr THOMAS MÜLLER
„NÄCHSTES JAHR WIRD BESSER!“
http://www.echt-mueller.de
Kabarett/Com
edy
Theater 509
AK 20,-/15,-
VVK 17,-/12,-

 

Bald wieder Leben am Kalscheurer Weiher?

Der Grüngürtel mit seinem Gebiet um den Kalscheurer Weiher ist ein wunderschönes und beliebtes Ausflugsziel und lädt, wenn es die Corona Schutzverordnung zulässt, zum des Bootfahren und in einem tollen Kiosk mit Biergarten zu entspannten Stunden im Grünen ein. Eis, selbst gebackenen Kuchen und kleine Speisen sowie kühle Getränke und Kaffee zu sozial verträglichen Preisen werden hier von einem ehrenamtlich geleiteten Verein angeboten. Dieser Verein hat sich zum Ziel gesetzt, das Naturidyll Kalscheurer Weiher“ im Landschaftsschutzgebiet zu pflegen und zu erhalten, so achtet man besonders auf Sauberkeit und Ordnung. Die vielen Stammgäste, schätzen den Betreiber sehr und hoffen, dass es den „Kultursommer“ noch geben wird. Dann wird gerockt, gelesen,Theater gespielt und ein Chorpicknick geboten.

Neue Sprechstunde von Oberbürgermeisterin Henriette Reker

Mit einer neuen Sprechstunde ermöglicht Oberbürgermeisterin Henriette Reker Kölner*innen einen unkomplizierten, direkten Austausch mit ihr. Ergänzend zum Dialog mit Bürger*innen bei den Stadtgesprächen startet das neue Angebot am Dienstag, 8. Juni 2021, 17 bis 18 Uhr, coronabedingt als digitale Sprechstunde online per Stream. Zu einem späteren Zeitpunkt will die Oberbürgermeisterin persönliche Gespräche im Rathaus ermöglichen.  

Oberbürgermeisterin Henriette Reker lädt zur Teilnahme ein:

Als Ihre Oberbürgermeisterin, liebe Kölner*innen, habe ich ein offenes Ohr für Sie. Wenn Sie mir also eine Frage stellen möchten, freue ich mich darauf. Denn Ihre Anliegen sind mir wichtig.

Ohne Registrierung können Interessierte über das städtische Mitwirkungsportal www.meinungfuer.koeln ihre Fragen stellen. Die Sprechstunde wird in Form eines moderierten Live-Chats mit Gebärdendolmetscher und Untertiteln umgesetzt. Fragen können per Chat oder telefonisch im Bürgerbüro gestellt werden. Die Rufnummer 0221 / 221-21440 wird bereits eine Stunde vor der Live-Sprechstunde freigeschaltet. Inhaltlich werden keine Vorgaben gemacht, Fragen zu allen Themen sind willkommen. So diese aus Kapazitätsgründen nicht im Live-Chat behandelt werden können, werden die Antworten online zur Verfügung gestellt.

Meinung für Köln

(Text:Stadt Köln – Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Nicole Trum)